Spiele – kreative Freizeitgestaltung für jeden

Es gibt unterschiedliche Arten für eine kreative Gestaltung der Freizeit. Einige Menschen bevorzugen beispielsweise körperliche Aktivität. Für solche Personen sind solche Tätigkeiten wie Rennen, Joggen, Fitnesstraining, Bodybuilding oder einfach Radfahren besonders attraktiv. Andere Personen möchten sich in der Freizeit ausruhen und präferieren eher Lesen von Zeitungen und Büchern als eine Art der Freizeitgestaltung. Es gibt aber auch dritte Gruppe – es sind Gamers also Spieler z.B. spielaffe.de auf spielaffekt.com.

Geschichte der Computerspiele

Als ein Coputerspiel wird ein spezielles Coputerprogramm genannt, welches durch integrierte Regeln den Benutzer ein gewisses Spiel spielen ermöglicht. Die Geschichte der Computerspiele reicht in die 70er Jahre zurück. Als eins der ersten Videospiele aus damaliger Zeit wird „Pong“ ernannt. Dieses durch die Firma Atari im Jahre 1972 veröffentlichte Videospiel sah wie eine sehr einfache Version von Tischtennis aus. In den 80er Jahren, als die ersten PCs sich auf dem Markt befanden, startete die neue Ära von den Computerspielen. Gleichzeitig entwickelte sich ein zweiter Bereich der Spielkonsolen. In den 90er Jahren begann die nächste Etappe der Geschichte von Computerspielen als erste Onlinespiele auftauchten. Heutzutage sind die Computerspiele sowohl ein wesentliches Mittel für Freizeitgestaltung, als auch ein bedeutender Wirtschaftszweig. Solche Firmen wie Electronic Arts, Ubisoft, Crytek, Activision, Microsoft Game Studios oder Nintendo haben einen sehr großen Einfluss auf die Weltwirtschaft.

PC-/Konsolspiele und Onlinespiele

Die Computerspiele werden mittels eins PCs, einer Spielkonsole, eines Handys oder eines Smartphones gespielt. Die PC-Spiele werden auf einem persönlichen Computer (wie PC oder Laptop) gespielt. Solch ein Spiel muss generell zuerst auf der Festplatte des Computers installiert werden. Der Markt ist voll von unterschiedlichen Coputerspielen. Als bekannte Sport-Computerspiele  gelten beispielsweise die FIFA-Serie sowie PES-Serie (Pro Evolution Soccer). Dazu gibt es auch Strategien (wie Sid Meiers Civilization), Simulationen (z. B.: Sims), Schießereien (z. B.: Call of Duty), Kampfspiele (wie z. B.: Tekken) und viele andere. Konsolenspiele werden nicht auf einem PC oder Laptop, sondern auf einer Spielkonsole gespielt. Zu den wichtigsten Konsol-Platformen gehören heute Playstation von Sony und Xbox von Microsoft. Die Konsolenspiele werden auf der dazu bestimmten Konsole installiert. Dabei sind die meisten Spieltitel sowohl auf für einen PC als auch für eine Spielkonsole erhältlich. Eine andere Art von Computerspielen sind die Onlinespiele. Derartige Spiele brauchen meistens keine Installation auf der Festplatte. Dabei können die Onlinespiele auch auf Handys und Smartphones gespielt werden. Wichtig ist hier der Zugang zum Internet. Die Onlinespiele können entweder als einfache Flashspiele sowie komplexe Browserspiele.